Product Capabilities


 

Die Treiber-Wartungssoftware wurde entwickelt, um Endbenutzern dabei zu helfen, die richtigen Treiber für Geräte zu verwenden, die mit ihren Windows®-basierten Computersystemen verbunden sind und im Folgenden als „Welche Treiber-Wartung“ definiert ist. Im Folgenden sind die Funktionen aufgelistet, die Driver Maintenance nicht hat (im Folgenden definiert als „What Driver Maintenance Does not Do“), um eine vollständige Offenlegung der Softwarefunktionalität gegenüber potenziellen Kunden und registrierten Endbenutzern zu gewährleisten.

Welche Treiber Wartung:

Für Evaluierungsstufe und Registrierungsebene Endbenutzer:

  • Die Treiberwartung (‚Software‘) kann auf einem kompatiblen Windows®-PC heruntergeladen und installiert werden.
  • Die Software kann mit begrenzter Funktion für Auswertungszwecke und ohne Gebühr für den Endbenutzer verwendet werden.
  • Die Software kann nach Geräten scannen, die an den PC des Endbenutzers angeschlossen sind und das Alter eines aktuell installierten Treibers mit der aktuellsten Version aus der Software-Datenbank vergleichen.
  • Die Einstellungen für die Treiberwartung können bearbeitet und dem Endbenutzer mit Optionen zur Verfügung gestellt werden, um zu steuern, ob die Software beim Starten des Programms läuft, ob die Software beim Schließen der Schaltfläche Warnmeldungen anzeigen soll, Benutzer.
  • Der Endbenutzer kann auch festlegen, ob nach dem Scannen und nach der Erkennung neuer Geräte, die mit dem Computer verbunden sind, automatisch nach allen Geräten und nicht angeschlossenen Geräten nach Systemvorrichtungen und unplugged Geräten gesucht wird. < / Li>
  • DriverMaintenance kann vom Endbenutzer geplant werden, um Scans auf einer einmaligen Basis, jeden Tag, jede Woche oder nur wie vom Endbenutzer gewünscht abzuschließen. Der Endbenutzer kann auch wählen, Scans an bestimmten Wochentagen zu einem bestimmten Zeitpunkt auszuführen.
  • Die Treiberwartung kann einfach von jedem Windows® PC deinstalliert werden.
  • Die Treiberwartung kann mit einem sicheren Server interagieren, um Daten zu übertragen, die für den täglichen Gebrauch der Software am PC des Endbenutzers relevant sind.
  • Die Treiberwartung kann feststellen, ob ein von einem Endbenutzer eingegebener Lizenzschlüssel gültig oder ungültig ist, wenn er mit einem sicheren Server remote kommuniziert.
  • Die Treiberwartung kann auch wichtige Informationen übertragen, wie zB das Ende der Produktlizenz für die Präsentation in der Software, die vom Endbenutzer im Info-Tab sichtbar ist.
  • Der Endbenutzer kann das Formular ausfüllen und über die Kontakt- und Support-Seite mit Live Agents chatten.

Für Registrierungsebenen-Endbenutzer:

  • Die Treiberwartung kann alle aktualisierten Treiber aus der Software-Datenbank herunterladen und versuchen, eine Installation dieser Treiber auf dem kompatiblen Computersystem des Endbenutzers zu hosten.
  • Der Endbenutzer kann auswählen und bestätigen, ob alle Treiber aktualisiert werden sollen.
  • Die Treiberwartung kann auch Links zur manuellen Installation von Treibern zur Verfügung stellen, die von der Software-Datenbank heruntergeladen wurden. Dies ist insbesondere für Treiber hilfreich, bei denen die Teilnahme des Endbenutzers erforderlich ist, um die Treibereinstellungen nach der Installation anzupassen.
  • Die Treiberwartung kann Wiederherstellungspunkte für zuvor installierte Treiber erstellen, bevor Sie Änderungen vornehmen, die aus der Verwendung der Update-All-Funktion resultieren.
  • Der Endbenutzer kann die Backup- und Restore-Einstellungen auf der Registerkarte „Einstellungen“ in der Software anpassen. Endbenutzer können sich entscheiden, automatisch Wiederherstellungspunkte zu erstellen, um einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen, bevor sie Treiber ersetzen oder gar keinen Wiederherstellungspunkt erstellen (nicht empfohlen).
  • Der Endbenutzer kann das Verzeichnis auf seinem PC auswählen, auf dem die Software gehosteten Treiber heruntergeladen werden soll.
  • Der Endbenutzer kann wählen, dass die Treiberwartung automatisch neue Treiber herunterlädt.
  • Der Endbenutzer kann steuern, ob eine Aufforderung zum Neustart des Systems angezeigt wird, nachdem ein Treiber auf eine Verbindung mit der Nutzung der Software installiert wurde oder nicht.

Was die Treiberwartung nicht macht:

Bitte beachten Sie, dass Driver Maintenance dem Endbenutzer keine zusätzlichen Funktionen zur Verfügung stellt, sofern dies nicht ausdrücklich erwähnt wird. Die unten aufgeführten Inhalte dienen nur zu Informationszwecken und bedeuten nicht, dass die aufgeführten Dienste eine abschließende Zusammenfassung der Funktionen sind, die von der Treiber-Wartungssoftware abgelehnt werden.

  • Driver Maintenance erkennt keine Viren, Malware, Spyware, Trojaner, Würmer oder andere Sicherheitsrisiken für den Endbenutzer-PC.
  • Die Treiberwartung defragmentiert weder die Festplatte des Systems noch defragmentiert sie alle mit dem Computer verbundenen Laufwerke.
  • Die Treiberwartung öffnet keine unbekannten Dateien.
  • Die Treiberwartung dient nicht zur Diagnose von Hardwarefehlern oder anderen Hardwareproblemen auf dem Computersystem des Endbenutzers und ist auch nicht in der Lage, Hardwarefehlerprobleme zu reparieren.
  • Die Treiberwartung kann nicht auf allen Mobilgeräten, Tablets, Linux® oder Apple®-basierten Betriebssystemen installiert werden. Entsprechend kann Driver Maintenance keine Treiber für Geräte finden, die nicht ursprünglich mit der Microsoft Windows®-Plattform kompatibel sind.

DATENBLATT: 2016-08-17

  • Computer / Desktops
  • Laptops
  • Virus Removal
  • PC Tune-ups
  • PC-Optimierung
  • Wi-Fi
  • Home Network
  • Treiber Wartung
  • Produktaktivierung
  • Internet-Verbindung
  • Betriebssystem
  • Peripheriegeräte
  • Drucker
  • Wireless Devices
  • Unbegrenzte 24/7
  • Remote-Verbindung
  • Live Certified Agents